Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Öffentlicher Dienst: Zweite Verhandlungsrunde gescheitert

Auch die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder ist am 7. Februar 2019 ergebnislos beendet worden. Die Gewerkschaften sprachen von einer Mauertaktik der Arbeitgeber und stellten unter anderem eine Ausweitung der Warnstreiks in Aussicht. Am 28. Februar 2019 wollen sich Gewerkschaften und Arbeitgeber nun zum vorerst letzten Verhandlungstermin treffen.

Von den Verhandlungen über den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) sind insgesamt rund 3,3 Millionen Beschäftigte betroffen: Direkte Auswirkungen hat der TV-L auf etwa eine Million Tarifbeschäftigte der Länder (ohne Hessen). Indirekt betroffen sind zudem rund 2,3 Millionen Beamte und Versorgungsempfänger in Ländern und Kommunen (ohne Hessen), auf die der Tarifabschluss übertragen werden soll.

Quelle: Eigener Bericht

Foto: kasto/Fotolia

Passende Artikel
Zeitschrift LOHN+GEHALT

Markus Matt

159,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland