Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Wenn einer eine Reise tut – Fehler und Tücken bei der Reisekostenabrechnung

Fehler und durchaus hinterlistige Tücken aus dem Reisekostenrecht gibt es in und für fast jede Reisekostenabrechnung. Es lohnt sich deshalb, hin und wieder auf einige ausgewählte Punkte hinzuweisen.

Denn: wenn einer eine (Dienst-)Reise tut, dann kann er etwas erzählen. Und die Reisekosten-Abrechner in den Firmen sollen das dann glauben. Tun sie ja auch – wenn es denn Belege dafür gibt. Sonst wird das mit der erzählerisch verbesserten Erstattung von Reisekosten nichts, in den allermeisten Fällen jedenfalls.

Der Gesetzgeber, oder besser die zuständigen Leute aus dem Bundesministerium der Finanzen, lassen in der langen Zeit des Bestehens steuerlich anzuerkennender Reisekosten nichts unversucht, dem Dienst-Reisenden mit einem Konvolut von Detailvorschriften sein Dienstreise-Erlebnis zu vermiesen - und damit den Reisekosten-Abrechnern auch noch die spannenden Reiseberichte vorzuenthalten.

Es gilt inzwischen nur noch korrekte Reisezeiten nachzuweisen, ordnungsgemäß bis ins letzte Detail erstellte Reisekostenbelege vorzulegen, jegliche verdächtige Privatveranlassung (insbesondere bei der auch auf Dienstreisen leider nicht vermeidbaren Nahrungsaufnahme) als Erstattungshindernis zu qualifizieren und auch sonst alles dafür zu tun, damit eine Dienstreise, die ja in aller Regel ohnehin bereits eine Arbeitsleistung unter erschwerten Bedingungen darstellt, für alle Beteiligten gesetzgeberisch verordnet auch wirklich zu einer Belastung wird, weil „man“ im Zweifelsfall für dabei begangene Fehler bis hin zur strafrechtlichen Verfolgung haftet.

Hinweis: Den vollständigen Beitrag lesen Sie in Ausgabe 1/2019 von LOHN+GEHALT

Fotolia: © Gina Sanders/Fotolia.com

Passende Artikel
Zeitschrift LOHN+GEHALT

Markus Matt

159,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland

Seminar Aktuelles Reisekostenrecht

Daniela Karbe-Geßler

29.10.2019 | Berlin
940,10 €