Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Corona bremst Entwicklung der Gehälter in Deutschland

Budgetkürzungen, Einstellungsstopp und Kurzarbeit. Die Auswirkungen der Corona-Krise haben weite Teile der Wirtschaft in Deutschland längst erreicht. Doch welchen Einfluss hat die Pandemie auf die Gehaltsentwicklung?

Die Analyst*innen von GEHALT.de haben eine erste Prognose zu den Lohnsteigerungsraten 2020 und 2021 für die Gesamtwirtschaft sowie für acht Berufsgruppen ermittelt. Die Gehälter in der Gesamtwirtschaft steigen 2020 um circa 1,6 und 2021 um 0,3 Prozent. Zum Vergleich: Zwischen 2009 und 2019 betrug die durchschnittliche Lohnsteigerungsrate laut Destatis 2,57 Prozent. Alle Ergebnisse im Überblick:

  • Das Pflegepersonal in Krankenhäusern (+3,1 Prozent) und Altenheimen (+2,6 Prozent) hat in den analysierten Berufen das größte Potential einer Lohnsteigerung
  • Die Entlohnung von Tourismuskaufleuten wird (nahezu) stagnieren
  • 2020 ist eine branchenübergreifende Streichung oder Kürzung von Bonuszahlungen wahrscheinlich
  • In 2021 ist ein deutlich stärkerer Einbruch (+0,3 Prozent) bei den Lohnsteigerungsraten zu erwarten

Die vollständige Meldung mit allen Quellen lesen Sie hier:

https://cdn.gehalt.de/cms/pressemitteilung-so-veraendert-corona-die-gehaelter-2020.pdf

 

Quelle: Gehalt.de

 

Teaserbild: Pixabay