Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Azubi-Recruiting: So geht es in Corona-Zeiten

Ausbilden unter Corona-Bedingungen? Alles andere als einfach – also lieber lassen? Klare Antwort: Nein! Denn die Fachkräfte, die Sie jetzt nicht ausbilden, fehlen Ihnen in wenigen Jahren umso mehr. Sicher ist Ausbilden unter Corona-Bedingungen? Alles andere als einfach – also lieber lassen? Klare Antwort: Nein! Denn die Fachkräfte, die Sie jetzt nicht ausbilden, fehlen Ihnen in wenigen Jahren umso mehr. Sicher ist unter Corona manches anders, vieles schwieriger, aber keinesfalls unmöglich. Nur harte wirtschaftliche Einbrüche, deren Ende nicht abzusehen ist, wären ein Grund, von der Ausbildung Abstand zu nehmen.

 

Also: Azubis suchen – aber wie? Einige klassische Wege funktionieren nicht mehr? Dann gehen Sie eben neue Wege! 

Zugang zu den Schulen in der Region – dürfte unter Corona so gut wie unmöglich sein. Zumindest persönlich im Unterricht zu erscheinen oder auf dem Pausenhof das eigene Unternehmen vorzustellen – das geht derzeit eher nicht.

Aber vielleicht virtuell? Zwar sind leider noch immer viele Schulen in der digitalen Steinzeit stehen geblieben, aber selbst dort sollte eine Übertragung über Skype, Microsoft Teams oder eine andere Kommunikationssoftware auf einen großen Bildschirm möglich sein.

Viele Schulen sind froh, wenn sie unter den erschwerten Bedingungen ihren Schülern ein solches Angebot machen können. Es können sich auch mehrere Betriebe aus der Region zusammentun, um ihre Berufe und Unternehmen vorzustellen. Kleiner Tipp: Wenn Ihr Beruf von einem Ihrer Azubis vorgestellt wird, ist die Wirkung umso größer. Gleiche Sprache, auf Augenhöhe, das wirkt souverän und macht neugierig.

>> Den vollständigen Beitrag lesen Sie in Ausgabe 6/2020 von LOHN+GEHALT

 

Teaserbild: Pixabay

Passende Artikel