Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

abresa GmbH baut Leistungsportfolio erneut aus [Anzeige]

Anzeige

 

Mit einem weiteren Service, der Rentenberatung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, ergänzt die abresa GmbH erneut ihr Dienstleistungsangebot. Dieser Baustein komplettiert die 2018 erfolgreich gestartete Rentenabrechnung.

Die abresa GmbH hat in den letzten Jahren bewusst und konsequent ihr Dienstleistungsangebot rund um ihre Kernkompetenz ausgebaut. In Schwalbach spricht man vom abresa Standard, der eine umfassende Kundenbetreuung im Blick hat. Und hierzu gehört ab sofort auch der Servicebaustein Rentenberatung. „Viele unserer Kunden haben aufgrund der aktuellen Entwicklungen ihre Standorte in Deutschland abgebaut, arbeiten global und nur noch von einem Standort im Ausland“, erläutert Günter Nikles, Geschäftsführer der abresa GmbH die Hintergründe zum neuen Leistungsbaustein des etablierten Unternehmens.

Das deutsche Sozialversicherungsrecht ist komplex und unterliegt kontinuierlichen Änderungen; insbesondere für international tätige Unternehmen, die keine Verwaltung mehr in Deutschland haben oder planen, Standorte in Deutschland zu schließen. Für sie ist der Aufwand sehr groß, stets mit der aktuellen Sozialversicherungsgesetzgebung vertraut zu bleiben. Hinzu kommt gerade bei Beratungen zum Thema ‚alles rund um die Rente‘ die Komplexität der Sachverhalte sowie der aktuellen Rechtsgrundlage.  Und genau dies hat abresa zum Anlass genommen, eine erfahrene Mitarbeiterin zur Rentenberaterin weiterzubilden. Im Oktober 2020 erhielt Gudrun Ringelsiep die Zulassung zur Rentenberaterin durch das Amtsgericht Hamm.

 

Gudrun_Ringelsiep_abresa

Bild: Gudrun Ringelsiep, abresa GmbH

 

Neben konkreten Fragen zur gesetzlichen Rente aus Kreisen der ehemaligen MitarbeiterInnen wie Hinzuverdienstmöglichkeiten oder auch Verminderung des Rentenabschlags erreichen die Rentenberaterin immer mehr Fragen auch zur betrieblichen Altersversorgung mit dem Fokus: Direktzusage. Um hier für alle Beteiligten eine passende Lösung zu finden, greift Gudrun Ringelsiep vor allen Dingen auf ihre Erfahrungen zurück. Selten gibt es eine universelle Lösung, sondern eine für die jeweilige Situation der Anfragenden zugeschnittene Lösung. Und genau dies hat sie im Blick und ist stets um eine neutrale Lösung bemüht.

Immer wichtiger werden aufseiten der Arbeitgeber Fragen zu Vorruhestandsregelungen, Altersteilzeitvereinbarungen und Sozialplänen. Solche Themen sind inhaltlich sehr komplex. Hier müssen unterschiedliche Parameter, aktuelle Rechtsprechung und immer auch beide Seiten berücksichtigt werden. Deshalb wird das Beratungsangebot von abresa sehr gut angenommen. „Wir bemühen uns um eine passende und neutrale Beratung, die beiden Seiten gerecht wird und rechtssicher ist“, erläutert Nikles.

Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit den Experten der Rentenberatung und im Bereich Versicherungsmathematik lassen sich auch erforderliche Berechnungen schnell und einfach durchführen. abresa führt die Kommunikation mit allen Beteiligten und übernimmt den direkten Austausch mit den RentnernInnen.

Für die Personalabteilungen sind Beratungen und Abrechnungen der RentnerInnen häufig ein aufwendiges Geschäft. Kommt es zu Nachfragen, geht es immer weniger um die Sache selbst. RentnerInnen haben in der Regel Zeit, fühlen sich von aktuellen Informationen der Firma ausgeschlossen und möchten durch Fragen schlichtweg Kontakt halten. Zudem können einzelne Beratungen sehr komplex sein. „Da lassen sich Fragen oftmals nicht sachgerecht und schnell beantworten, dies kann den Betriebsablauf schon deutlich verlangsamen“, setzt Nikles fort. Und hierin sieht man in Schwalbach einen der Gründe, warum das Angebot der externen Abrechnungen sowie der neue Leistungsbaustein Rentenberatung des erfahrenen IT-Dienstleisters gut angenommen wird.

 

Quelle: www.abresa.de

 

 

 

Teaserfoto: © Adobe Stock/TSUNG-LIN WU

 

 

Passende Artikel
Sponsored Webconference Kostenlose Webkonferenz: Personalkostenplanung
21.10.2021 | online
kostenlos
Zeitschrift LOHN+GEHALT

Markus Stier

164,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland