Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Änderungen im Meldeverfahren

Im Meldeverfahren für Entgeltersatzleistungen (EEL) gibt es Änderungen bei Vorerkrankungsanfragen. Fortan gelten hier drei Bedingungen:

  1. Dem Arbeitgeber liegt eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vor.
  2. In den letzten sechs Monaten vor Beginn der aktuellen Arbeitsunfähigkeit muss mindestens eine potenzielle Vorerkrankung vorliegen.
  3. Die kumulierten Zeiten der anzufragenden Arbeitsunfähigkeit mit der aktuellen Arbeitsunfähigkeit müssen mindestens 30 Tage umfassen.

Ein manueller Eingriff in das Verfahren durch den Sachbearbeiter einer Krankenkasse ist in diesem Zusammenhang nun möglich.

Weitere Änderungen sind:

  • Übermittlung der verlängerten Schutzfrist bei der Geburt eines behinderten Kindes (neuer Meldegrund 06).
  • Übermittlung des Endes bei Lohnersatzleistungen.

Weitere Änderungen im Meldeverfahren sind die neuen Tätigkeitsschlüssel und das Kennzeichen für Saisonarbeiter.