Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Besondere Personengruppen auf dem Arbeitsmarkt

Bestimmte Personengruppen erfordern aufgrund ihrer besonderen Beschäftigungsbedingungen eine spezielle Behandlung in der Lohnabrechnung. Es ist wichtig, dass Arbeitgeber sich mit den entsprechenden Regelungen vertraut machen und sicherstellen, dass die Lohnabrechnung korrekt und vollständig ist, um rechtliche Probleme und Schwierigkeiten zu vermeiden.

Grundsätzlich ist eine Lohnabrechnung nicht einfach „mal nebenbei“ zu erledigen. Sie ist wichtiger Bestandteil des Arbeitsverhältnisses zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Zudem ist eine Vielzahl von Gesetzen und Vorschriften zu beachten, beispielsweise das Arbeitszeitgesetz (ArbZG), das Mindestlohngesetz (MiLoG), das Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG), das Einkommensteuergesetz (EStG), das Sozialversicherungsrecht (SGB), das Mutterschutzgesetz (MuSchG), das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) oder das Tarifvertragsgesetz (TVG). Diese Auflistung ist nur ein kleiner Teil und daher nicht abschließend, es sind weitere Gesetze und Vorschriften zu beachten, je nach individueller Situation.

Abgesehen von den ganzen Gesetzen müssen bei bestimmten Personengruppen zusätzlich die besonderen Beschäftigungsbedingungen beachtet werden, und grundsätzlich sollte immer eine steuer- und sozialversicherungsrechtliche Beurteilung vorgenommen werden. Doch wo ist der Unterschied bei diesen Gruppen und warum sind diese schwieriger zu handhaben?

 

>> hier den vollständigen Fachartikel lesen [PDF]

 

 

Foto: © adobe.com/Robert Kneschke

 

Passende Artikel
Online-Schulung Besondere Personengruppen...

Janette Rosenberg

16.05.2024 | online
702,10 €
Online-Schulung Besondere Sachverhalte in der Entgeltabrechnung

Markus Stier

29.05.2024 | online 02.09.2024 | online
702,10 €
Zeitschrift LOHN+GEHALT

Markus Stier

189,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland