Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110
Fragen aus den ARGEn

Fragen aus den ARGEn

Die bundesweit stattfindenden, regionalen Arbeitsgemeinschaften Entgeltabrechnung garantieren die stetige Aktualisierung und Verbesserung Ihres Wissensstandes durch konkrete und umfassende Informationen über neue Rechtsnormen und aktuelle Rechtsprechung sowie deren praktische Umsetzung.

 

Lesen Sie hier die aktuellen Fragen der ARGE-Mitglieder und deren Beantwortung durch unsere Experten!

Die bundesweit stattfindenden, regionalen Arbeitsgemeinschaften Entgeltabrechnung garantieren die stetige Aktualisierung und Verbesserung Ihres Wissensstandes durch konkrete und umfassende... mehr erfahren »
Fenster schließen
Fragen aus den ARGEn

Die bundesweit stattfindenden, regionalen Arbeitsgemeinschaften Entgeltabrechnung garantieren die stetige Aktualisierung und Verbesserung Ihres Wissensstandes durch konkrete und umfassende Informationen über neue Rechtsnormen und aktuelle Rechtsprechung sowie deren praktische Umsetzung.

 

Lesen Sie hier die aktuellen Fragen der ARGE-Mitglieder und deren Beantwortung durch unsere Experten!

Frage: Ein Arbeitnehmer wurde im Jahr 2016 entlassen. Laut Gerichtsurteil im Jahr 2018 müssen wir die Kündigung zurücknehmen, den Arbeitnehmer rückwirkend wiedereinstellen und die Vergütung seit November 2016 zahlen.

ELStAM-Verfahren

Ein Arbeitnehmer, der ganz normal im ELStSM-Verfahren ist, legt uns eine vom Finanzamt ausgestellte Bescheinigung zum Lohnsteuerabzug vor. Dürfen/Müssen wir jetzt die ELStAM-Daten manuell übersteuern?
Durch das Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen wird die private Nutzung von Dienstfahrräder und Elektrofahrräder steuerfrei gestellt.
Gilt diese Regelung für Neuverträge ab dem 01.01.2019 oder auch für bestehende Verträge?
Wir haben Leiharbeitnehmer, die auch Arbeitnehmererfindungen machen und dafür eine Erfindervergütung erhalten. Diese wird von uns an die Leiharbeitnehmer ausbezahlt. Was haben wir lohnsteuerrechtlich zu beachten?
Müssen wir für einen Studenten, der eine geringfügig entlohnte Beschäftigung ausübt (450 €-Job), Pauschalbeiträge an die Knappschaft zahlen oder können wir die Abrechnung als Werkstudent vornehmen?
Frage:
Wir haben für einen unserer Arbeitnehmer eine 57-er Meldung übermittelt. Nun beschwert sich der Arbeitnehmer, dass wir ihn schriftlich über das Widerspruchsrecht hätten informieren müssen. Ist dem so?

Wir müssen das Wertguthaben eines verstorbenen Mitarbeiters an einen Nachlassverwalter vom Amtsgericht auszahlen, da keine Erben vorhanden sind. Wie muss dieser Betrag versteuert werden?
Wir haben für viele Mitarbeiter Pensionskassenverträge, die zum Teil auch schon sehr alt sind. Bisher hat der Arbeitgeber noch keinen Zuschuss gezahlt, sondern die Mitarbeiter haben die Beiträge selbst über Entgeltumwandlung erbracht.
Frage
Uns ist jetzt aufgefallen, dass wir im vergangenen Jahr einen Mitarbeiter im falschen Rechtskreis angemeldet haben. Können wir den Mitarbeiter problemlos auf den anderen Rechtskreis umschlüsseln oder sollen wir es so lassen nach dem Motto „keine schlafenden Hunde wecken“?
Wir werden ab August unseren Mitarbeitern auf Wunsch auch ein E-Bike zur privaten Nutzung zur Verfügung stellen.
Wir sind uns unsicher, inwieweit die Steuerfreiheit nach § 3 Nr. 63 Satz 3 und 4 EStG (Vervielfältigung bei Beendigung des Dienstverhältnisses und Nachzahlung für volle Kalenderjahre) auch für die Sozialversicherung gilt.

Firmenwagen

Es geht um die geänderte Rechtsprechung des BFH zur Berücksichtigung der vom Arbeitnehmer getragenen Fahrzeugkosten.
1 von 4