Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110
Nach der Regelung des § 14 Abs. 2 Satz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) sind sachgrundlose Befristungen zwischen denselben Vertragsparteien auf die erstmalige Begründung eines Arbeitsverhältnisses beschränkt; damit ist jede erneute sachgrundlos befristete Beschäftigung bei demselben Arbeitgeber verboten entschied das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) mit Beschluss vom 06.06.2018.
Doktoranden, die ihr Promotionsstudium nach Abschluss eines Hochschulstudiums aufnehmen, können nicht von der kostengünstigen Krankenversicherung als Student in der gesetzlichen Krankenversicherung profitieren.
Gerade im Rahmen von sportlichen Großereignissen, wie die Fußballweltmeisterschaft veranstalten auch Arbeitgeber für ihre Mitarbeiter Events, wo gemeinsam ein Spiel geschaut werden kann.
Harald Röder ist eine Ikone der Zeitwertkonten, seit vielen Jahren ist er unermüdlich zu diesem Thema unterwegs.
Aus dem Referentenentwurf der Insolvenzgeldumlageverordnung 2019 des Bundesarbeitsministeriums geht hervor, dass der Insolvenzgeldumlagesatz für das Jahr 2019 bei 0,06 % verbleiben soll.
Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hat gemeinsam mit den weiteren Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft Stellung genommen zu dem Referentenentwurf für ein "Gesetz zur Stärkung und steuerlichen Entlastung der Familien sowie zur Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen".
Die Bundestarifkommission für den öffentlichen Dienst der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat am 11. Juni 2018 das Tarifergebnis für die rund 2,3 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen angenommen.
Das Bundeskabinett hat am 13. Juni dem Gesetzentwurf zur Weiterentwicklung des Teilzeitrechts und zur Einführung einer Brückenteilzeit zugestimmt. Der Entwurf sieht vor, dass das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) um einen Rechtsanspruch auf zeitlich begrenzte Teilzeit ergänzt wird.
Das Streikverbot für Beamtinnen und Beamte ist als eigenständiger hergebrachter Grundsatz des Berufsbeamtentums vom Gesetzgeber zu beachten.
Gutschriften auf einem Wertguthabenkonto zur Finanzierung eines vorzeitigen Ruhestands sind kein gegenwärtig zufließender Arbeitslohn und deshalb erst in der Auszahlungsphase zu versteuern.
Wird eine selbständige Tagesmutter, die nach §§ 22 ff., § 43 SGB VIII als Tagespflegeperson Kinder in der Kindertagespflege betreut, schwanger, hat sie keinen Anspruch auf Zuschuss zum Mutterschaftsgeld nach dem Mutterschutzgesetz.
Im April 2018 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes rund 44,6 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig
1 von 17