Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110
Jobtickets sind künftig steuerfrei.
Die Parteien streiten vor dem Bundesarbeitsgericht (BAG) über die Zahlung einer Entschädigung wegen einer Benachteiligung wegen der Religion.
Ende Dezember 2017 gab es in Deutschland 1,3 Millionen sogenannte Midijobber, also Beschäftigte mit einem Bruttomonatsverdienst von 450,01 bis 850 Euro.
Die Erben eines verstorbenen Arbeitnehmers können von dessen ehemaligem Arbeitgeber eine finanzielle Vergütung für den von dem Arbeitnehmer nicht genommenen bezahlten Jahresurlaub verlangen entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH).
Ein gutes Fünftel (21 Prozent) der abhängig Beschäftigten in Europa hält Krankfeiern für vollkommen in Ordnung und findet es moralisch nicht verwerflich, sich entsprechend grundlos krank zu melden.
Die Geringfügigkeits-Richtlinien enthalten detaillierte Informationen zum Versicherungs-, Beitrags- und Melderecht sowie zur steuerlichen Behandlung vom Minijobs und zum Thema Entgeltunterlagen.
Die maßgeblichen SV-Rechengrößen für das kommende Jahr stehen fest, Bundeskabinett und Bundesrat haben der entsprechenden "Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2019" zugestimmt.
Aufgrund des § 9 Absatz 4a Satz 5 ff.
Syndikusrechtsanwälte können von der Rentenversicherungspflicht auch für Zeiten vor dem gesetzlichen Stichtag (01.04.2014) befreit werden, wenn für diese Zeiten einkommensbezogene Pflichtbeiträge an ein berufsständisches Versorgungswerk gezahlt wurden.
Ein Arbeitnehmer darf seine erworbenen Ansprüche auf bezahlten Jahresurlaub nicht automatisch deshalb verlieren, weil er keinen Urlaub beantragt hat entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH).
Stehen den nutzungsberechtigten Arbeitnehmern bei Vorhandensein eines Fahrzeugpools mehrere Kraftfahrzeuge für Privatfahrten zur Verfügung, ist der pauschale Nutzungswert für diese Privatfahrten mit 1 Prozent der Listenpreise aller Kraftfahrzeuge zu ermitteln und die Summe durch die Anzahl der Nutzungsberechtigten aufzuteilen.
Das Bundeskabinett hat die Rechengrößen für das Jahr 2019 beschlossen. In dem Gesetzentwurf der Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2019 sind folgende wichtige Rechengrößen enthalten:
1 von 24