Alle Treffer anzeigen
Dieses Fenster schliessen

Höhere Mindestlöhne in der Pflege

08.05.2017

Die Pflegekommission hat sich auf höhere Mindestlöhne für Beschäftigte in der Pflege geeinigt: Ab 1. Januar 2018 soll der Mindestlohn auf 10,55 Euro pro Stunde im Westen und 10,05 Euro im Osten steigen. In zwei Schritten soll er bis Januar 2020 auf 11,35 Euro pro Stunde im Westen und 10,85 Euro im Osten angehoben werden. Betroffen sind etwa 900.000 Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen, für welche der spezielle Pflegemindestlohn gültig ist.

 

Quelle: Bundestag


LOHN+GEHALT

ist die führende Fachzeitschrift für Entgeltabrechnung. LOHN+GEHALT informiert praxisnah und aktuell über Entwicklungen, Neuerungen und Trends zu allen Themen der Entgeltabrechnung.

 

 .

DATAKONTEXT

ist einer der führenden Fachinformationsdienstleister in den Bereichen Human Resources (HR), Personalarbeit, Entgeltabrechnung, Datenschutz und IT-Sicherheit.

LOHN+GEHALT

ist die führende Fachzeitschrift für Entgeltabrechnung. LOHN+GEHALT informiert praxisnah und aktuell über Entwicklungen, Neuerungen und Trends zu allen Themen der Entgeltabrechnung.

 

 .

DATAKONTEXT

ist einer der führenden Fachinformationsdienstleister in den Bereichen Human Resources (HR), Personalarbeit, Entgeltabrechnung, Datenschutz und IT-Sicherheit.

LOHN+GEHALT

ist die führende Fachzeitschrift für Entgeltabrechnung. LOHN+GEHALT informiert praxisnah und aktuell über Entwicklungen, Neuerungen und Trends zu allen Themen der Entgeltabrechnung.

 

 .

DATAKONTEXT

ist einer der führenden Fachinformationsdienstleister in den Bereichen Human Resources (HR), Personalarbeit, Entgeltabrechnung, Datenschutz und IT-Sicherheit.