Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Interview: „Die Debatte wird sehr ideologisch geführt“

Studien zur Arbeit im Homeoffice gibt es viele: Je nach Auftraggeber und Zielrichtung kommen sie allerdings zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen. Einer wissenschaftlichen Langzeitwürdigung des Themas hat sich die Universität Konstanz angenommen. Seit Anfang der Pandemie wurden in zehn Befragungswellen im Homeoffice Tätige befragt. Prof. Dr. Florian Kunze weiß daher exakt, wie die Lage derzeit ist.

 

Alexandra Buba: Was haben Sie herausgefunden?

Prof. Kunze: Wir konnten zu Beginn der Pandemie eine regelrechte Euphorie beobachten. Diese hatte ihre Ursache vor allem darin, dass das Arbeiten von zu Hause aus im deutschen Arbeitskontext bislang sehr unüblich war. Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben aber diese Form der flexiblen Beschäftigung schon lange gewollt und waren mit ihrem Ansinnen vielleicht bereits gescheitert. Wenn dann etwas von jetzt auf gleich möglich wird, löst das bei vielen eine hohe Motivation aus.

 

Alexandra Buba: Genau diese hohe Motivation haben Sie ja auch in Ihrer Befragung gemessen...

Prof. Kunze: Ja, plötzlich bekamen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Autonomie über die eigene Zeit, das gab einen Push, der besonders im Frühjahr dazu geführt hat, dass das Arbeiten von zu Hause sehr stark geschätzt wurde.

 

Alexandra Buba: Was passierte anschließend?

Prof. Kunze: Wir merken, dass die absolute Präferenz des Homeoffice bereits wieder rückläufig ist. Zwar ist es immer noch attraktiv, auch von zu Hause zu arbeiten, doch hat sich die Zeit, die Menschen daneben gern im Büro verbringen möchten, im Durchschnitt von zwei auf drei Tage erhöht.

 

Das gesamte Interview unserer Autorin Alexandra Buba lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der LOHN+GEHALT 2/2021.

 

Professor Florian Kunze leitet den Lehrstuhl für Organisational Studies und das Konstanz Future of Work Lab an der Universität Konstanz. Er ist einer der führenden wissenschaftlichen Experten zu den Themen Generationenmanagement, erfolgreiche Führung, Personalmanagement, Digitalisierung in der Arbeitswelt und erfolgreiches Arbeiten im Homeoffice.

 

 

Foto: © Adobe Stock/Golden Sikorka

 

 

 

 

Passende Artikel
Zeitschrift LOHN+GEHALT

Markus Stier

164,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland