Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Muster der Lohnsteuer-Anmeldung 2018

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat das Vordruckmuster für die „Lohnsteuer-Anmeldung 2018“ und die „Übersicht über die länderunterschiedlichen Werte für die Lohnsteuer-Anmeldung 2018“ bekannt gegeben.

Im Rahmen der Änderungen durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BGBl. Teil I Nr. 58 vom 23.08.2017 Seite 3214) ist die Zeile 16 „Zahl der Arbeitnehmer mit BAV-Förderbetrag“ und die Zeile 23 „abzüglich BAV-Förderbetrag“ neu im Vordruck aufgenommen. Arbeitgeber dürfen vom Gesamtbetrag der einzubehaltenden Lohnsteuer, für jeden Arbeitnehmer mit einem ersten Dienstverhältnis, einen Teilbetrag des Arbeitgeberbeitrags zur kapitalgedeckten betrieblichen Altersversorgung (BAV-Förderbetrag) entnehmen und gesondert absetzen (§ 100 EStG).

Dieser Betrag ist in Zeile 23 einzutragen. Zusätzlich ist die Zahl der Arbeitnehmer mit BAV-Förderbetrag in Zeile 16 einzutragen. Werden die Beiträge zur betrieblichen Altersversorgung an den Arbeitgeber zurückgezahlt, ist der auf den Rückzahlungsbetrag entfallende BAV-Förderbetrag zurückzuzahlen. Ist der zurückzuzahlende BAV-Förderbetrag höher als der im Lohnzahlungszeitraum der Rückzahlung von der Lohnsteuer abzusetzende BAV-Förderbetrag, ist der „negative BAV-Förderbetrag“ durch ein vorangestelltes Minuszeichen zu kennzeichnen.

Quelle: Bekanntmachung vom 06.09.2017 - IV C 5 - S 2533/17/10001

Entwurf zu den Rechengrößen in der Sozialversicherung 2018
Das Bundesarbeitsministerium (BMAS) hat den Referentenentwurf einer "Verordnung über maßgebende Rechengrößen in der Sozialversicherung für 2018 (Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2018)" mit Stand 07.09.2017 veröffentlicht.

Der Referentenentwurf wurde von der Bundesregierung noch nicht gebilligt. Der Entwurf der Verordnung soll im Oktober 2017 im Bundeskabinett beschlossen werden.

Der Entwurf sieht folgende Werte vor:

Beitragsbemessungsgrenzen


Kranken- und Pflegeversicherung:

  • jährlich    53.100 Euro
  • monatlich    4.425 Euro

 

Renten- und Arbeitslosenversicherung West:

  • jährlich    78.000 Euro
  • monatlich    6.500 Euro

 

Renten- und Arbeitslosenversicherung Ost:

  • jährlich    69.600 Euro
  • monatlich    5.800 Euro

 

knappschaftliche Rentenversicherung West:

  • jährlich    96.000 Euro
  • monatlich    8.000 Euro

 

knappschaftliche Rentenversicherung Ost:

  • jährlich    85.800 Euro
  • monatlich    7.150 Euro

 

Jahresarbeitsentgeltgrenzen:

  • allgemeine:    59.400 Euro
  • besondere:    53.100 Euro

 

Bezugsgrößen
West:

  • jährlich:     36.540 Euro
  • monatlich:    3.045 Euro

 

Ost:

  • jährlich:     32.340 Euro
  • monatlich:    2.695 Euro

 

Quelle: Referentenentwurf vom 07.09.2017

 

(Foto: © Sergey Nivens/Fotolia.com)