Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110
Für die von den Corona-Regelungen betroffenen Arbeitgeber gab es schon im vergangenen Jahr Erleichterungen bei der Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen für ihre Beschäftigten.
Nach dem Beschluss des Bundestages dürfen Eltern und Alleinerziehende im Jahr 2021 die Kinderkrankentage einsetzen, wenn diese wegen geschlossener Betreuungseinrichtungen und Schulen nicht arbeiten können. Der Bundestag hat beschlossen, die Zahl der Krankentage pro Elternteil von 10 auf 20 zu verdoppeln.
Nach dem Beschluss des Bundestages dürfen Eltern und Alleinerziehende im Jahr 2021 die Kinderkrankentage einsetzen, wenn diese wegen geschlossener Betreuungseinrichtungen und Schulen nicht arbeiten können. Der Bundestag hat beschlossen, die Zahl der Krankentage pro Elternteil von 10 auf 20 zu verdoppeln.
Die Minijobzentrale zieht bei geringfügigen Beschäftigungen zusammen mit den Sozialversicherungsbeiträgen auch die pauschalierte Lohnsteuer von 2 Prozent ein. Der Arbeitgeber kann aber auch eine andere Versteuerungsform wählen (individueller Steuersatz). Das wurde bisher nicht gemeldet.
Das EU Handels- und Kooperationsabkommen mit dem Vereinigten Königreich enthält unter anderem Regelungen für den Bereich der Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit, die im Wesentlichen den Bestimmungen der Verordnungen (EG) Nr. 883/2004 und 987/2009 entsprechen.
Mit Wirkung zum 1.1.2021 ist die Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) geändert worden (Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 63 vom 21. Dezember 2020, Seite 2933).
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat Grundsätze für die Gestaltung und des Verfahrens
des Sozialversicherungsausweises nach § 18h Absatz 1 des Vierten Buches Sozialgesetzbuch geändert und in neuer Fassung veröffentlicht.
Die EU und das Vereinigte Königreich haben am 24. Dezember 2020 ein Handels- und Kooperationsabkommen ausgehandelt.
Ein Versicherter, der wegen Arbeitsunfähigkeit (AU) Krankengeld erhält, muss spätestens am nächsten Werktag nach dem Ende der zuletzt festgestellten AU deren Fortdauer ärztlich bescheinigen lassen, damit er weiterhin krankengeldberechtigt ist.
Mit Rundschreiben 2020/940 vom 17.12.2020 des GKV-Spitzenverbandes werden die Voraussetzungen für das vereinfachte Stundungsverfahren für den Monat Dezember 2020 modifiziert.
In der Weisung enthalten ist eine Klarstellung zur Auslegung des Betriebsbegriffs des § 106a Abs. 2 SGB III. Die Höhe der Erstattung der Lehrgangskosten nach § 106a Abs. 2 SGB III hängt von der Betriebsgröße ab.
Die nach § 36 SGB VI geltende Hinzuverdienstgrenze für vorgezogene Altersrenten in Höhe von 6.300 Euro steigt ab dem 01.01.2021 von 44.590 Euro auf 46.060 Euro.
1 von 8